OHR-Schulansicht

Schul- und Unterrichtsbetrieb unter besonderen Bedingungen

02.09.

 Kind krank?

 Liebe Eltern, ist Ihr Kind nicht gesund? Dann beachten Sie bitte folgende Hinweise: kind krank

Quelle: https://www.schulministerium.nrw.de/system/files/media/document/file/Erkrankung%20Kind%20Schaubild.pdf

 

01.09.

Besprechungsergebnisse:

Sowohl die Klassensprecherinnen und Klassensprecher als auch die Lehrerinnen und Lehrer haben heute miteinander
gesprochen. In beiden Gruppen gab es ein einstimmiges Meinungsbild: Aus Solidarität zu den SchülerInnen und LehrerInnen,
die zur Risikogruppe gehören, die mit anderen Menschen, die zur Risikogruppe gehören, in einem Haushalt leben, die Angst
haben, die Sorgen haben und/oder die sich nicht wohl fühlen, sich ohne Maske mit Menschen dicht gedrängt in einem Raum
aufzuhalten, tragen wir alle weiterhin den Mund-Nasen-Schutz auch im Unterrichtsraum, solange 1,5 Meter Mindestabstand
nicht eingehalten werden können. Es besteht ausdrücklich keine Pflicht den Mund-Nasen-Schutz am festen Sitzplatz während des Unterrichts zu tragen. In den kommenden Gremiensitzungen wird darüber wieder beraten.

 

31.08.

16.30 Uhr: Eingang der Schulmail aus dem Ministerium für Schule und Bildung

Die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung besteht weiterhin. Sobald die Schülerinnen und Schüler ihre festen
Sitzplätze eingenommen haben und die Lehrkraft dazu auffordert, kann der Mund-Nase-Schutz abgenommen werden, so
lange sich die Bedingungen nicht ändern. Bis auf die Zeit der Einnahme von Essen oder Trinken im Freien und diese be-
schriebene Unterrichtssituation muss der Mund-Nase-Schutz ansonsten komplett getragen werden. Wir empfehlen das
ununterbrochene Tragen des Mund-Nase-Schutzes.

Zu Beonderheiten im Sport- und Musikunterricht informiert die/der FachlehrerIn. Das Ganztagsangebot und der Cafeteria-,
bzw. Mensa-Betrieb läuft vorerst unverändert weiter, bis Änderungen bekannt gegeben werden.