Ein Schwerpunkt der Unterrichtsreihe „Dadaismus“ folgend, besuchten Schülerinnen und Schüler des Hauptfachkurses 9KU3  unter der Leitung von Frau Theuner,  das Max Ernst Museum  und das Geburtshaus des Künstlers in Brühl. Max Ernst war Expressionist, Dadaist und Surrealist in einem, ein Kämpfer seiner Zeit und somit beispielhaft für die Kunstszene während und zwischen den Weltkriegen. Die von ihm entwickelten geplanten und auf dem Zufall basierenden Techniken sind zudem richtungsweisend für die heutige Kunst- und Kulturlandschaft und konnten während der Unterrichtsreihe  von Schülerinnen und Schülern praktiziert werden.

Den Ausflug nach Brühl begleitete ein Team des Deutschlandfunks, das mit dem Beitrag „Bildung außerhalb des Klassenzimmers – Unterricht im Museum“  für  die Reihe „Campus & Karriere“ am folgenden Tag auf Sendung ging.

SJ17/18 THR

  • p1250454.54
  • p1250463.63
  • p1250469.69
  • p1250478.78
  • p1250483.83
  • p1250498.98
  • p1250500.00
  • p1250505.05
  • p1250508.08
  • p1250519.19